Hotspot der Biodiversität

Als Hotspots der Biodiversität (Artenvielfalt) werden Regionen auf der Welt bezeichnet, in der eine besonders große Zahl an Arten vorliegt, vor allem auch solcher Arten, die nur in der jeweiligen Region und nirgendwo sonst auf der Welt vorkommen.

Biodiversität-Hotspots: erweiterte biogeographische Verteilung der Regionen und Meeresgebiete mit der größten Artendichte auf unserem Planeten.

Zu den Biodiversitäts-Hotspots gehören unter anderem die Südostasiatische Inselwelt (16-18), die Guineischen Wälder Westafrikas (11), der Atlantische Küstenregenwald Brasiliens (4) oder die Kapregion Südafrikas (12,13).

Biodiversitäts-Hotspots gelten als besonders schützenswert. Wird die Natur hier etwa durch menschlichen Einfluss schwerwiegend und nachhaltig zerstört, verschwindet dadurch gleich eine große Zahl von oft nirgendwo sonst vorkommenden Arten.


  • Karte Von World_map_blank_without_borders.svg: Cratesderivative work: Ninjatacoshell (talk) – World_map_blank_without_borders.svg, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10956104