Piranha-Legenden

Piranha-Legenden - Was ist dran?

von Tiia Monto (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons
Correct! Wrong!

Piranhas sind ruhige Allesfresser. Sie ernähren sich von kleinen Fischen, Krebsen und Weichtieren, denen sie zwischen den Wasserpflanzen auflauern oder sie direkt von den Wasserpflanzen schnappen. Wenn in der Regenzeit reichlich Nahrung zur Verfügung steht, fressen sie auch Wasserpflanzen. Schwärme bilden sie nicht zur Jagd, sondern um sich selbst vor Räubern wie Riesenottern, Flussdelphinen oder Kaimanen zu schützen. Auf große Tiere machen Piranhas keine Jagd, aber sie fressen die Kadaver ertrunkener Großtiere. Ihre Zähne sind an den Kanten fein gezackt und greifen ineinander, so dass sie das Fleisch leichter von den Knochen lösen können. Piranhas werden vor allem dann agressiv, wenn sie sich mit sehr vielen Tieren auf engem Raum aufhalten, etwa wenn zum Ende der Trockenzeit Tümpel und Teiche stark geschrumpft sind.