Robbenküste

Das Robbenrevier setzt bereits einenzoologisch-systematischen Schwerpunkt in Form der Gegenüberstellung einer Ohrenrobben– und einer Hundsrobbenart. Dieser Fokus soll durch eine Verlegung derSeehundanlage noch weiter verdichtet werden. Ergänzt wird außerdem eingeografisch-landschaftlicher Schwerpunkt, indem mit den Robben und derangrenzenden Pinguin-Anlage und einer neuen Wattvogel-Voliere zwei verschiedeneKüstenlebensräume, das gezeitenabhängige WattenmeerNordwesteuropas und die vom kalten Meeresströmungen geprägte Sand- und Felsküste Südafrikas,vorgestellt werden.

Zugehörige Anlagen

  • Seelöwen-Anlage
  • Pinguin-Gehege
  • Polarfuchs-Gehege
  • Ehemalige Eisbären-Anlage

Arten

Säugetiere

  • Europäischer Seehund (Phoca vitulina vitulina)
  • Südafrikanischer Seebär (Arctocephlaus pusillus pusillus)
  • Klippschliefer (Procavia capensis capensis)

Vögel

  • Brillenpinguin (Spheniscus dermersus)
  • Brandgans (Tadorna tadorna)
  • Graukopfkasarka (Tadorna cana)
  • Austernfischer (Haematopus ostralegus)
  • Säbelschnäbler (Recurvirostra avosetta)
  • Rotschenkel (Tringa totanus)
  • Großer Brachvogel (Numenius arquata)