Plankton ist eine Sammelbezeicnung für alle Organismen in Gewässern, die mit der Strömung treiben und nicht selbstständig gegen die Strömung anschwimmen können.

Zum Plankton gehören Bakterien, einzelligen Tieren und Algen, aber auch die Larven von Korallen, Seeannemonen, Quallen, oder Fischen und Krebstieren wie der Krill. Entsprechend wird Plankton unterteilt in bakterielles Plankton, pflanzliches Plankton (Phytoplankton) und tierisches Plankton (Zooplankton).

Plankton ist die wichtigste Nahrungsgrundlage in den Gewässern. Vom Zooplankton ernähren sich Fische und Korallen, aber auch die großen Bartenwale wie Blauwal und Finnwal und der Walhai.

Das Phytoplankton produziert außerdem mehr Sauerstoff als alle Wälder der Erde zusammen.

Kategorien: Was ist...

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.