Mauritius – Einsame Inseln im Indischen Ozean

By SvG at de.wikipedia (Self-photographed) [Public domain], via Wikimedia Commons

Mauritius und seine Nachbarinseln Rodrigues und La Réunion liegen etwa 870 Kilometer östlich von Madagaskar im Indischen Ozean. Sie entstanden durch vulkanische Aktivität, deren Anfänge bis vor 10 Millionen Jahre zurückreicht und die vor ca. 20.000 Jahren endete. Die Inseln sind von Korallenriffen umgeben, deren Kalkablagerungen für weitere Wachstum sorgen.

Landkarte von StepMap

Durch die entlegenen Lagen haben die Riffbewohner seit Jahrtausenden keinen Kontakt mit verwandten Arten in anderen Regionen des Indopazifik. So konnten sie sich zu eigenen Arten entwickeln, die nur um Mauritius zu finden sind.

Selten zu sehen

Arten aus den Gewässern Rund um Mauritius sind selten in öffentlichen Schauaquarien zu finden. Einige der im Mauritius-Becken gezeigten Arten sind nur in einer handvoll anderer Aquarien zu sehen. Die Doktorfische und den Anemonenfisch gibt es sogar nirgendwo sonst in einem Deutschen Zoo.