By Ilse Reijs and Jan-Noud Hutten (2010 Thailand Koh Phi Phi & Lanta scuba diving) [CC BY 2.0], via Wikimedia Common

Korallenriffe unterteilen sich vom Land zum offenen Meer hin in verschiedene Zonen, in denen jeweils ganz unterschiedliche Umweltbedingungen herrschen und verschieden Artengemeinschaften leben.

Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=425699

Das dem offenen Meer zugewandten Außenriff ist durch Strömungen, Wind und Gezeiten starker Wasserbewegung ausgesetzt. Außerdem fällt hier die Riffkante oftmals etliche Meter steil ab. Schon ab wenigen Metern tiefe dringt deutlich weniger Licht durch.


By Ilse Reijs and Jan-Noud Hutten (2010 Thailand Koh Phi Phi & Lanta scuba diving) [CC BY 2.0], via Wikimedia Common

Der Fels ist durchzogen von Höhlen und Schlupfwinkeln größerer Raubfische, wie Muränen oder Haien. In den Spalten suchen Drückerfische und Papageifische schutz

Statt der kleineren Demiosellen und Lippfische des inneren Riffs sind vermehrt große Riffbarsche, Doktorfische und Falterfische zu finden. An den Riffpfeilern am Übergang zum Außenriff siedeln Seeanemonen, die von Anemonefischen bewohnt werden.